Archiv für den Monat: Oktober 2018

Landratsamt in der SG – 10/2018

Landratsamt besucht Schützengilde

 

Nachdem unser renovierter Schießstand bereits wieder seit etwa einem Monat in Betrieb ist, hat sich nun auch die zuständige Verwaltungsbehörde (das Landratsamt HN) angemeldet, um sich ein genaues Bild von der von uns eingebauten Technik zu machen.

Die Leiterin des Sachgebiets Polizeirecht, Bevölkerungsschutz, Sicherheit und Ordnung, Frau Dorothea Grigore, kam in Begleitung zweier Mitarbeiter am Freitag, den 5.10. hierzu persönlich zu uns nach Abstatt. Dabei wurden auch neue Erkenntnisse und Ideen diskutiert, welche z.T. umgehend in neue Vorgaben umgewandelt wurden. Von besonderem Interesse für die Behörde ist der von uns verbaute Neigungswinkel des Geschossfangs von 12 Grad. Zumindest dieser ist in Deutschland als Wet Snail Ausführung bisher einmalig. Weltweit gibt es ihn aber vielfach und bewährt von der US-Herstellerfirma Savage Range aus Westfield/Mass.

Nach einer ausführlichen Begehung über ca. 2,5 Stunden war aber auch das LA beeindruckt von der Neugestaltung unseres Schießstandes und der dort verbauten Technik für Lüftung und Geschossfang. In Bezug auf die Minimierung des Bleistaubs, welcher beim Auftreffen des Geschosses entsteht, gibt es z. Zt. keinen besseren Geschossfang in Stahlausführung.

 

Angesichts der aktuellen Feinstaubdiskussion war das für uns das Hauptargument für die Ersatzinvestition in eine zukunftssichere Technik. Bereits heute werden nämlich Raumschiessanlagen aus Emissionsgründen geschlossen. Wir hoffen sehr, dass uns diese Diskussion damit in den nächsten 30 Jahren erspart bleibt!

Hans-Peter Welte                                                                                                                                           Public Relations                                                                                                                                 Schützengilde Abstatt 1990 e.V.

Geschossfang – Einweihungsfeier !!!

Schützengilde Geschoßfangeinweihung

Nach 5 Berichten zu diesem Thema ist es soweit. Der neue Geschoßfang ist eingebaut. Der zuständige Schießstandsachverständige, Manfred Karl,  hat den Umbau am 28.08. freigegeben. Ab Montag, den 03.09.2018 darf in der Schützengilde wieder trainiert werden. Davor, am Sonntag den 02.09., gab es aber einen Festakt um diese denkwürdige Investition gebührend zu feiern.

Über 70 Personen waren anwesend. Darunter unser Bürgermeister Klaus Zenth und als Vertretung der Gemeinderäte Oliver Schwarz sowie die AfD Bundestagsabgeordnete Franziska Gminder mit ihrem Ehemann und Schützengilde Mitglied Prof. Dr. Rolf Gminder.          Mitglieder, Mieter, Handwerker und Freunde der Schützengilde nutzten die Gelegenheit um die neue Technik zu begutachten und entspannte Gespräche unter Freunden zu führen.

Unser Präsident, Heinz Vogt, rollte in seiner Ansprache die Entstehungsphase noch einmal detailliert auf. Von September 2016 bis zur Inbetriebnahme heute ist viel passiert. Speziell die reine Bauphase von Mai bis August 2018 hat viel Kraft gekostet. Dank seines Organisationstalents und engagierten Handwerkern hat aber alles gut geklappt, sodass wir jetzt über den vermutlich modernsten Geschoßfang Deutschlands verfügen. Vor allem die Minimierung des beim Schießen entstehenden gesundheitsschädlichen Bleistaubs war unser Ziel. Immerhin haben wir ca. 390T € in die Hand genommen um den heutigen und zukünftigen Anforderungen des Gesetzgebers gerecht zu werden.

 

 

Auch Bürgermeister Zenth zeigte sich hocherfreut über den Bauverlauf und die wieder Instand-setzung des Abstatter Bauhofs durch uns.

Nicht vergessen ist die riesige Baugrube und wochenlange Beeinträchtigung des Bauhofs, die aber von allen Beteiligten gut gehandelt wurde. Mit unserer neuen Anlage dürfte die überregionale Bekanntheit Abstatts bestimmt noch steigen. Schon häufig sei er auf seinen dienstlichen Reisen auf die Schützengilde angesprochen worden. Natürlich freut er sich genau wie wir, wenn Abstatt positiv im Gespräch ist. Als Anerkennung und Motivation überreichte er unserem Vorstand einen Scheck der Gemeinde über € 300,-. Die Schützengilde bedankt sich. Gerne werden wir den Betrag  zielgerichtet verwenden.

Als letzter Redner bedankte sich der Verfasser dieser Zeilen bei allen Leistungserbringern – allen voran bei unserem 1. Vorstand und seiner Familie. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz aller Beteiligten wäre das alles nicht möglich gewesen.

 

 

 

Nach dem kulinarischen Genuss des kalt/warmen Buffet der Gaststätte Hiller und einem Glas Wein oder Bier klang der Nachmittag dann gesellig aus. Unser Festwirt Mike Staudenmaier hatte mit seinen Helfern wieder einmal alles im Griff. Eben Schützengilde Gastfreundschaft und Wohlfühlatmosphäre.

 

Hans-Peter Welte                                                                                                                                        Public Relations                                                                                                                                             www.SG1990-Abstatt.de